Archiv für November 2016

Abschied von Lothar Frenzel

Lothar Frenzel

Lothar Frenzel

 

Leider ist unser langjähriger Präsident, Ehrenmitglied des GCR e.V., Ehrenbürger der Gemeinde Rangsdorf sowie Träger des BDK Orden in Gold besetzt mit Brillanten am 20.11.2016 für immer von uns gegangen. Sein Vermächtnis, den Karneval in Rangsdorf zu etablieren, wird uns Ansporn genug sein, unserem und seinem Hobby, der Pflege des karnevalistischen Brauchtums, weiterhin mit all unserer Energie nachzukommen. Alle Menschen, die ihn kannten, werden wissen, welch besonderer Mensch er gewesen ist. Daher wird er für immer in unseren Herzen verweilen und ganz bestimmt niemals in Vergessenheit geraten. Wir danken Dir für all die schönen Stunden, die Du uns und dem Verein als auch unserem Publikum bereitet hast.

Wir wünschen Dir eine gute Reise, möge der liebe Gott Dich bei sich aufnehmen. Irgendwann sehen wir uns alle wieder.

Dein Sohn Frank und derzeitiger Elferratspräsident

Start in die neue Session

Bürgermeister Klaus Rocher übergibt den Rathausschlüssel.

Bürgermeister Klaus Rocher übergibt den Rathausschlüssel.

 

Wie jedes Jahr haben wir unsere Session schon eine Woche vor dem 11.11. eingeläutet. In Mittenwalde sind wir mit unseren Garden beim alljährlichen Festumzug des MKV mitgelaufen. Im Anschluss an den Zug, nachdem alles vom Regen getrocknet war, standen unsere Tanzmädchen dann gleich viermal auf der Bühne in der Mehrzweckhalle von Mittenwalde. Dort trafen sich die Vereine, die am Umzug teilgenommen hatten, und feierten bei Show- und Musikprogramm.

Sponsoren-Tour durch Rangsdorf

Sechs Tage später hieß es am 11. 11. 2016 dann auch offiziell “GCR Helau” für dieses Jahr. Unser Präsident Frank Frenzel und unsere Vizepräsidentin Heike Plank erhielten aus den Händen von Bürgermeister Klaus Rocher den Rathausschlüssel. Bis Aschermittwoch haben wir jetzt die symbolische “Macht” über die Gemeinde Rangsdorf. Dass nur eine Kindergartengruppe zum Rathaussturm kam, quittierte unser Präsident mit den Worten: “Du hast ja Haushaltssperre Klaus. Da sparst du offensichtlich auch an den Kindern im Kindergarten.”

Von den kühlen Temperaturen ließen wir uns nicht abhalten und zogen den ganzen Tag durch Rangsdorf und besuchten unsere Sponsoren. Wir bedanken uns für den Sekt, den O-Saft, die Mandeln, die Pfannkuchen, die Hackepeter-Brötchen und die allgemeine Gastfreundschaft an allen Stopps unserer Route.

Wir freuen uns jetzt auf die Session und die Abendveranstaltungen im Februar im Seehotel Berlin-Rangsdorf.

Unsere Garde in Mittenwalde

Unsere Garde in Mittenwalde

Unser neuer Festumzugswagen – klein aber fein!

Unser neuer Festumzugswagen – klein aber fein!