Archiv für November 2013

Rangsdorf-TV zu Gast beim GCR am 11. 11.

Der GCR erhält Fördermittel von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse

Am 13. November 2013 erhielt der GCR eine Kulturförderung von der Mittelbrandenburgischen Sparkasse. In Luckenwalde bekamen Karnevalspräsident Frank Frenzel und GCR-Vizevorstand Dirk Friedrich von Teltow-Flämings Landrätin Kornelia Wehlan einen Scheck überreicht. Wir bedanken uns für die Förderung unserer Arbeit ganz herzlich bei der MBS Potsdam.

Auf traditioneller Rundfahrt durch Rangsdorf am 11. 11.

Am 11.11. war es wieder so weit: Der Elferrat des GCR begab sich auf seine traditionelle Sessionseröffnungsrunde. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Firma Schulz-Reisen für den Shuttle-Dienst.

Wir trafen uns morgens gegen 08:30 Uhr um anschließend etliche unserer Sponsoren zu begrüßen. Dort wurde dann gesungen, geschunkelt und natürlich kam das leibliche Wohl auch nicht zu kurz. Der Höhepunkt war sicherlich die Schlüsselübergabe im schicken Rangsdorfer Rathaus.

Dort haben sich eine Vielzahl der Rangsdorfer Kindergartengruppen eingefunden und wurden vom Elferrat, als auch vom Bürgermeister Herrn Klaus Rocher mit etlichem Naschwerk versorgt

11:11 Uhr war es dann endlich an der Zeit, dass der Bürgermeister den Ratsschlüssel an unseren Elferratspräsidenten Frank Frenzel überreichen durfte. Somit hat nun wieder bis Aschermittwoch der Elferrat das karnevalistische Zepter in der Hand. Anschließend wurde auch gleich, nicht ganz ernst gemeint, gefachsimpelt. Dies hatte zuvor auch unsere Vizepräsidentin Heike Plank in Ihrer Eröffnungsrede mit trefflichem Wortwitz getan.

Nun geht es daran, unsere 40. Jubiläumssession weiterhin erfolgreich vorzubereiten. Neben unseren eigenen Veranstaltungsterminen, nehmen wir an zahlreichen Veranstaltungen unserer befreundeten Vereine teil, als da wären:

08.11.13 Karnevalsveranstaltung der Narrenkappe in Berlin-Tegel

09.11.13 Karnevalsumzug des MKV  in Mittenwalde

23.11.13 Karnevalsveranstaltung des KCS Schöneiche

30.11.13 Karnevalsveranstaltung, 60 jähriges Jubiläum Blau-Gelb Charlottenburg  in Berlin

13.-15.12.13 Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Rangsdorf

18.01.14 Männerballettturnier der Karnevalsgesellschaft Königs-Wusterhausen

25.01.14 Männerballettturnier des KCK Kolkwitz / Lausitz

01.02.14 Fernsehgala „ Heut steppt der Adler „ in Cottbus

15.03.14 Männerballettturnier der Havelnarren in Brandenburg

 

Bis dahin ein laut schallendes GCR Helau

Die Jubiläums-Session des GCR ist beim Mittenwalder Karnevalsumzug gestartet

Nachdem der GCR am Freitagabend schon einen kurzen Ausflug nach Berlin wagte, war am Samstag endlich wieder die Zeit, umzuziehen! Zwei Tage vor dem 11.11 veranstalteten, wie gewohnt, die Mittenwalder den ersten Karnevalsumzug der Saison.

In der Nähe des Salzmarktes  stellte sich der Umzug auf und wartete unter der Herbstsonne, die durch die Wolkenbauten blitzte auf den Start des Umzugs. Kurz nach 13:11 setzten sich die Wagen in Bewegung und auch der Trabant-Anhänger des GCR bewegte sich bald darauf mit der Menge. Über die Berliner Vorstadt ging es am Pulverturm vorbei ins mittelalterliche Stadtzentrum, wo die schaulustigen Besucher auf die bunt geschmückten Wagen warteten. Die Kinder waren mit Regenschirmen bewaffnet und auf der Jagd nach möglichst vielen Süßigkeiten. Schnell wurde die Mittenwalder Innenstadt zum Meer voller Jecken und Narren. Mittendrin: Gardemädchen, Funkenmariechen und der Elferrat des GCR.

Angekündigte Regentropfen kamen nicht, stattdessen flogen Lollis, Bonbons und Lakritzschnecken durch die Luft und der Zug bewegte sich Richtung Baruther Vorstadt über den Nottekanal zum Rathaus. Laute Musik schallte von den Wagen und in jede Richtung gingen die „Helau“-Grüße. Die Feuerwehrleute, die an den Straßen den Zug absicherten schauten mit freudigen Gesichtern den feiernden Karnevalisten zu.

Am Rathaus angekommen erwarteten alle die Vorstellung des Mittenwalder Prinzenpaares. Während der Begrüßungsrede zündete heimlich die Kanone und jagte damit vielen beim Lauschen des Paares einen Schrecken durchs Gesicht. Nach der offiziellen Eröffnung durch den Mittenwalder Karnevalsverein trat der Umzug seinen Rückweg Richtung Mehrzweckhalle an. Die Gardemädchen gönnten sich eine kurze Pause auf der Ablagefläche des Pick-Ups, der den Trabant-Anhänger durch Mittenwalde zog. Der Elferrat hingegen blieb standhaft und sorgte hinter und neben dem Anhänger für gute Laune, während der Karnevals-Nachwuchs von der Ladefläche aus die Schaulustigen mit Süßigkeiten beschenkte.

Kurz vor dem erneuten Eintreten ins Zentrum des Umzuges kamen die Rangsdorfer Karnevalisten wieder an dem Haus an, wo sie bereits auf der Hintour schon einen Stopp einlegten. Lautstark bekundete das junge Pärchen, dass sie immer noch Vorhaben zu heiraten – darauf ein eheliches GCR Helau!

Der GCR wurde während des gesamten Zuges vom Karnevalsverein „Die Urstromtaler“ verfolgt. Zeit um vor einem Spielwarenladen mal ein dreifaches Helau an die Verfolger weiterzureichen. Die Jecken aus dem Urstromtal grüßten zurück und alle freuten sich über den Zusammenhalt unter Karnevalisten. Im Zentrum gingen die Konfettikanonen in die Luft und die Straße wurde eingedeckt mit Luftschlangen. Ja, ganz Mittenwalde sollte mitbekommen – der Karneval hat begonnen!

Auf der Berliner Chaussee wurden die letzten Meter zurückgelegt, der Trabbi-Anhänger rollte vorbei an Restaurants und alten Stadtmauern direkt auf das Gelände der Mehrzweckhalle. Kaum eingeparkt, folgten im Anschluss die Schöneicher mit lautem Getöse und stellten sich direkt neben den GCR.

Nachdem sich alle Wagen in der Nähe der Halle platziert hatten, gab es einen kurzen Schmaus bevor es in der Halle weiterging mit dem Auftakt zur diesjährigen Karnevalsaison.

Das Wetter hat gehalten, bei so viel guter Laune gab es auch keinen Grund zum Regnen. Für die Gardemädchen, Funkenmariechen und den Elferrat des GCR war es aber erst der Auftakt zu einer langen und unterhaltsamen Jubiläumsession.

Für die Fotos und den Text bedankt sich der GCR bei Conrad Hipp.